Fast 10.000 Euro an die Guarani-Hilfe übergeben

Bei unserem Spendenlauf am 29. September sind, wie berichtet, etwa 19.500 € zusammengekommen. Das Geld ist für die Guarani-Hilfe und für die Ausstattung unserer Schule mit Neuen Medien bestimmt. Am 28.11.2017 erhielten Frau Hartmann und Herr Dr. Hartmann, die Gründer der Guarani-Hilfe, im Ludwigsgymnasium einen symbolischen Scheck in Höhe von 9.766,45 Euro.

Die gut 300 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 7 nahmen stellvetretend für alle LG-Schüler/-innen an der kleinen Feier teil. Frau Hartmann beichtete davon, wie das gespendete Geld in Südamerika beim Bau einer neuen Schule für Guarani-Indianer eingesetzt wird.

Seit vielen Jahren unterstützt das LG die Bildungsprojekte der Guarani-Hilfe.
Aktuell beabsichtigt die Hilfsorganisation, die vor 33 Jahren von dem Saarbrücker Ehepaar Hartmann gegründet wurde, in dem Guarani-Dorf Puente Quemado eine Schule zu bauen. Der argentinische Staat hat bisher in der Provinz Misiones noch keine Schulen in den entlegenen Guarani-Dörfern gebaut. Die Absicht der Guarani-Hilfe ist es, gerade in diesen Dörfern den Kindern Schulbildung zu vermitteln, da sie die einzige nachhaltige Hilfe für eine bessere Zukunft dieser benachteiligten, diskriminierten Menschen ist. Die Häuptlinge haben das Prinzip erkannt und wenden sich nun direkt an die Guarani-Hilfe.

Unten auf dieser Seite ist ein Dankschreiben der Familie Hartmann an die Schugemeinschaft zu finden.

Weitere Informationen unter www.guarani-hilfe.de

 

 

 

 

Guarani-Schüler

Vortrag von Frau Hartmann

Herr Dr. Hartmann, Frau Hartmann, der Schulleiter Herr Heib und Herr Dr. Hirschfelder, der Vorsitzende des LG-Schulvereins

   

Ludwigsgymnasium SAARBRÜCKEN
Stengelstraße 31
66117 Saarbrücken

   0681 9260 - 50

   0681 9260 - 528

   sekretariat@ludwigsgymnasium.com