Gedenkveranstaltung am Grabe Willi Grafs unter Beteiligung unserer Schule

Zum Gedenken an den 75. Todestag von Willi Graf hat am Freitag, dem 12. Oktober, auf dem Friedhof St. Johann eine Gedenkveranstaltung am Grabe Willi Grafs stattgefunden. Frau Oberbürgermeisterin Charlotte Britz, Herr Landtagspräsident Stephan Toscani und Herr Joachim Baez, ein Neffe von Willi Graf, hielten dabei Ansprachen. Schülerinnen und Schüler des Ludwigsgymnasiums und der Willi-Graf-Schulen sorgten für das Rahmenprogramm.

Fünf Schülerinnen und Schüler unserer Schule lasen im Rahmen der Gedenkfeier Fragmente aus den sechs Flugblättern der Weißen Rose. Der Vortrag der ungemein bewegenden Texte gelang ihnen sehr gut. 

Willi Graf hat 1937 am Ludwigsgymnasium Abitur gemacht. Anschließend begann er ein Medizinstudium.

1940 bis 1942 nahm er als Sanitäter an verschiedenen Kriegseinsätzen teil. 1942 kam er in München mit der Weißen Rose in Kontakt und wurde aktives Mitglied der Widerstandsgruppe. Am 18. Februar 1943 wurde Willi Graf zusammen mit seiner Schwester Anneliese in München festgenommen. Er wurde am 19. April 1943 „wegen Hochverrats, Wehrkraftzersetzung und Feindbegünstigung“ vom Volksgerichtshof unter Vorsitz Roland Freislers zum Tode verurteilt. Am 12. Oktober 1943 wurde er im Gefängnis Stadelheim enthauptet.

Das Ludwigsgymnasium ist stolz, Willi Graf zu seinen Schülern zählen zu dürfen.

 

 

Willi Graf

Paul, Marc, Charlotte, Winona und Luisa

Das Abiturzeugnis Willi Grafs

   

Ludwigsgymnasium SAARBRÜCKEN
Stengelstraße 31
66117 Saarbrücken

   0681 9260 - 50

   0681 9260 - 528

   sekretariat@ludwigsgymnasium.com